Windpark Costa Calma

Parque Eólico de Cañada del Río Costa Calma
An einer der windreichsten Stellen der Insel oberhalb der Costa Calma ist in den letzten Jahren ein Windpark entstanden.
Hier, wo die Insel nur 6 km breit ist, liegt die Windgeschwindigkeit bei einem Jahresmittel von mehr als 7m/s (was in Deutschland nur auf den äußersten Inseln erreicht wird).

Die von der Verwaltung der Kanaren herausgegebenen Zahlen (1996) besagen, daß insgesamt 45 Windkraftanlagen installiert sind:

  • 27 Maschinen von je 180 KW Leistung (el.)
  • 18 Maschinen von je 300 KW Leistung (el.)

Die installierte (maximale) el. Gesamtleistung beträgt damit 10,26 MW.
Einer ersten Messung 1993/94 zufolge wurden in einem Jahr 19.1 GWh Strom produziert. Hiervon entfielen allein 7.4 GWh auf die klimatisch bedingt windreichsten Monate Juli und August.Angestrebt werden im Endausbau 28 GWh/a, was etwa 14% des Bedarfs an elektrischer Energie auf Fuerteventura decken würde. (Die aktuellen Zahlen sind, zumindest dem Autor, nicht bekannt.)

 

Jede Maschine besitzt einen Dreiblattrotor, der einen Durchmesser von 23m (180KW) bzw. 30m (300KW) bildet.
Die Höhe der Anlagen betragen 28m bzw. 31m.

 
Fuerteventura: Der Windpark
Die Windgeschwindigkeit darf zwischen 3, 5 m/s und 28 m/s liegen.Die Betreiber sind das Consorcio de Aguas de Fuerteventura mit 60% und die Unión Eléctrica de Canarias (UNELCO) mit 40% Besitzanteil.
Die Gesamtinvestitionssumme betrug 1.650 Millionen Peseten (10,5 Mio Euro).

 

Für diese Angaben und freundliche Unterstützung, bedanke ich mich bei Jürgen H.

 

 Zur Isla Fuerteventura