Cueva del Llano - Museum unter der Erde

   
Die berühmte Lavagrotte auf Lanzarote, die Los Jameos del Agua, hat seit Februar Konkurrenz bekommen.
In Lajares, in der Gemeinde La Oliva auf Fuerteventura wurde das unterirdische Museum „Cueva del Llano“ eingeweiht.
Der Weg zur Höhle zweigt am nördlichen Ortsausgang von Villaverde von der FV101 nach links ab.
Aus der Ferne ist der Eingang eigentlich nicht zu erkennen, da das Besucherzentrum in die Erde eingelassen wurde.
Direkt daneben befindet sich der Parkplatz für Busse und PKW.
Die Höhle ist nur zur ersten Hälfte für Besucher freigegeben, da der hintere Teil u.a. noch von einer unter Artenschutz stehenden Spinnenart bewohnt ist.
Es wird auch nur eine gewisse Anzahl an Besuchern pro Stunde in die Höhle geführt.
Bevor es los geht, wird man noch mit Helm, Helmlampe, und Taschenlampe ausgestattet, da es dort keine zusätzliche Beleuchtung gibt. Einigermaßen festes Schuhwerk sollte man selbst mitbringen.
Die Höhle ist eher was für Interessierte, da sie nicht so Publikumswirksam aufgemacht ist, wie z.B. die Cueva de Los Verdes auf Lanzarote.
Eintrittspreis ca. 5 Euro

Das Besucherzentrum (Bild 1+2).

Hier erfährt man einiges zur Entstehungsgeschichte der Kanaren allgemein, und dass Fuerte die Insel mit der längsten und kompliziertesten geologischen Vergangenheit ist.

Bild 3 - Eingang zur Höhle

 

 

 

   

 

Alle Fotos sowie Text © bei Ralph

Falls Sie diese Seite einzeln geöffnet haben, so gelangen Sie hier zur

Startseite der Isla Fuerteventura Website