Betancuria, die alte Inselhauptstadt Fuerteventuras.
 

Hier ist die Zeit stehengeblieben. Betancuria gilt auch als schönster Ort der Insel. Der 1405 von Jean de Béthencourt gegründete Ort liegt in den Bergen in einem windgeschützten Tal. Der gesamte Ort steht heute unter Denkmalschutz.  Fuerteventura Betancuria
Die im 17.Jahrhundert errichtete Kirche ist schon von weitem sichtbar. Die Iglesia Nuestra Señora de la Conception kann besichtigt werden. Interessant ist auch der Besuch im Museo de Arte Sacro. Hier, etwas abseits des Kirchplatzes kann sakrale Kunst besichtigt werden. Sonst prägen alte Stadtpaläste mit typisch kanarischen Holzbalkonen das Ortsbild.
Zur Zeit leben hier noch etwa 300 Menschen.
Fuerteventura, Betancuria Holzbalkon Fuerteventura Villa Historica
Am Ortseingang kann man eine Ziegenfarm mit eigener Käserei besichtigen. Bei einem Rundgang wird die Produktion erklärt und es darf auch gekostet werden. Außerdem sind Handwerkliche Geräte ausgestellt.

Das Terrassen-Cafe Santa Maria. Hier kann man bei Kaffee und Wein den Ausblick auf Betancuria genießen.
Die Casa Santa Maria wurde 1999 unter die 100 besten Restaurants Spaniens gewählt. Das Restaurant ist ein Plichtbesuch für jeden Gourmet, der die Spezialitäten des Landes kennenlernen will oder möchte !

Fuerteventura Betancuria Kirche

 

Alle Fotos: © bei Webmaster Isla Fuerteventura

Zurück zur
Isla-Fuerteventura Startseite!